Smart tau Hus


Modellvorhaben Digitales Landleben wird vorbereitet

Das Landwirtschaftsministerium und der Städte- und Gemeindetag planen ein Modellvorhaben zur Unterstützung der Digitalisierung im ländlichen Raum. Mit dem Modellvorhaben „Digitales Landleben MV Smart tau Hus“ sollen die Chancen der Digitalisierung in ländlichen Regionen ermittelt und in passende Maßnahmen überführt werden. Das Modellvorhaben wird mit bis zu 100.000 Euro in den kommenden drei Jahren unterstützt.

Die Teilnehmer am Modellvorhaben werden in einem Wettbewerb ermittelt, zu dem Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus am 24.09.2019 im Bürgerhaus Güstrow aufrufen wird. Bewerben können sich dann Ämter bzw. Gemeindeverbünde, aber auch einzelne Gemeinden unter 30.000 Einwohner.

Im Mittelpunkt des Modellvorhabens stehen:
- die Einführung und Erprobung digitaler Dienste zur Verbesserung der Daseinsvorsorge in den jeweiligen Ämtern/Gemeinden,
- die Entwicklung und Umsetzung einer Strategie zur Digitalisierung,
- der Aufbau von Kompetenzen im Bereich Digitalisierung,
- Gewinnung und Transfer von Erkenntnissen über die Potenziale der Digitalisierung für die Stärkung ländlicher Räume in Mecklenburg-Vorpommern.

Mit dem Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE wurde ein renommierter Partner gewonnen, der die technische Entwicklung und Erprobung digitaler Lösungen mit den geförderten Gemeinden umsetzt. Wissenschaftler unterstützen die Region und deren Digital-Lotsen bei der Umsetzung der eigenen Ideen.

Schwerin - 23.08.2019
Quelle: Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt