Zuschuss für Bildungsdatenbank


Landkreis Ludwigslust-Parchim erhält Zuschuss für Bildungsdatenbank

Am Montag, 07.05.2018, wird Digitalisierungsminister Christian Pegel dem Landkreis Ludwigslust-Parchim einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 21.428,57 Euro für eine Bildungs- und Beratungsdatenbank für junge Neuzugewanderte übergeben. Die Förderung erfolgt gemäß der Richtlinie zur Förderung der elektronischen Verwaltung in Mecklenburg-Vorpommern (E-Government-Richtlinie) des Ministeriums für Inneres und Sport Mecklenburg-Vorpommern. Die Gesamtausgaben für die Maßnahmen betragen knapp 30.000 Euro.

Der Landkreis möchte eine gut verständliche Gesamtübersicht über alle vorhandenen Bildungs- und Beratungsangebote erarbeiten, die Neuzugewanderte und alle, die mit der Integration von Migranten befasst sind, als Informationsplattform nutzen können. Um die dargestellten Angebote aktuell zu halten, wird eine Online-Datenbank erstellt, die Letztere auch pflegen und in ihrem Aufbau flexibel gestalten sollen. Um für Akzeptanz des Vorhabens zu sorgen und die Zu- und Mitarbeit der Beteiligten zu sichern, sollen alle Akteure an einen Tisch geholt werden.

Nach wie vor bestehen Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten zu Ungunsten Neuzugewanderter, was Teilhabe, Bildung, Ausbildung und Beschäftigung angeht. Ziel des Projekts ist es, Informationshürden abzubauen und jedem Einzelnen den Zugang zur Bildung zu ebnen. Sich selbstständig und eigenverantwortlich über geeignete und am eigenen Bedarf orientierte Bildungsangebote informieren zu können, ist ein erster Schritt zur Herstellung von Chancengerechtigkeit für junge Neuzugewanderte im Bildungssystem.

Die Bildungs- und Beratungsdatenbank soll Ende Oktober 2018 fertiggestellt sein.

Schwerin - 04.05.2018
Quelle: Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung