Schweriner Volleyballerinnen holen Meistertitel


Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) gratuliert Schweriner Volleyballerinnen zum Meistertitel

Der SSC Palmberg Schwerin ist Deutscher Meister im Damen-Volleyball. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig gratulierte den Volleyballerinnen zur erfolgreichen Titelverteidigung.

„Schwerin ist erneut Deutscher Meister im Damen-Volleyball. Ich freue mich mit allen Spielerinnen, dem Trainerstab, den Betreuern und den großartigen Fans. Die Schweriner Volleyballerinnen sind ein Aushängeschild für unser Land“, erklärte die Ministerpräsidentin.

Wieder einmal habe sich Schwerin als das stärkste Team der Finalrunde erwiesen. „Die Schweriner Volleyballerinnen schaffen es immer wieder, in den entscheidenden Spielen noch einmal zuzulegen. Das spricht für die Nervenstärke der Spielerinnen und auch für das Trainerteam um Felix Koslowski. Und das Team kann sich auch auf ganz besonders treue und begeisterte Fans stützen. Da wird heute in Stuttgart sicher noch kräftig gefeiert – und dafür gibt es auch allen Grund.“

Die Ministerpräsidentin wird die Schweriner Volleyballerinnen am Mittwoch (2.5.18) um 13.30 Uhr in der Staatskanzlei empfangen.

Schwerin - 28.04.2018
Quelle: Staatskanzlei / Ministerpräsidentin


Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) empfängt Schweriner Volleyballerinnen vor der Staatskanzlei


Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat heute die Volleyballerinnen des SSC Palmberg Schwerin vor der Staatskanzlei empfangen und dem Team zur Deutschen Meisterschaft gratuliert.

„Schwerin hat eine extrem starke Finalrunde gespielt. Ich gratuliere den Volleyballerinnen und dem Verein zur erfolgreichen Titelverteidigung. Man kann es an der Reaktion in den letzten 48 Stunden sehen. Viele Menschen in Mecklenburg-Vorpommern sind stolz auf unsere Deutschen Meisterinnen“, sagte die Ministerpräsidentin beim Empfang der Spielerinnen und ihrer Betreuer.

„Die Schweriner Volleyballerinnen sind ein Aushängeschild für unser Land“, betonte die Ministerpräsidentin. „Die Volleyball-Damen machen im besten Sinne Werbung für Mecklenburg-Vorpommern. Ich drücke den Volleyballerinnen beide Daumen, dass sie auch in Zukunft ganz vorne mitspielen.“

Schwerin - 30.04.2018
Quelle: Staatskanzlei / Ministerpräsidentin