Fünf-Seen-Lauf startet mit neuer Konzeption


Fünf-Seen-Lauf startet mit neuer Konzeption in die 34. Saison

Halbmarathon statt 30 Kilometer und zusätzliche Kurzstrecken

Seit der Neujahrsnacht ist unter www.fuenf-seen-lauf.de das Meldeportal für den 34. Fünf-Seen-Lauf am 7. Juli 2018 wieder geöffnet. Gemeinsam mit Schwerins Oberbürgermeister Rico Badenschier stellten die Ausrichter der größten Laufveranstaltung der Region heute ihr neues Konzept vor: Start und Ziel für die fünf unterschiedlichen Laufstrecken über die Halbmarathon-Distanz, 15, 10 und 5 Kilometer sowie eine 1852 Meter lange „Seemeile“ wird künftig der Bertha-Klingberg-Platz am Rande des Schweriner Schlossgartens sein. „Der Abriss der Stadionbrücke, Bauarbeiten am Nordufer des Lankower Sees und bereits absehbare Vorhaben wie die Sanierung der Rogahner Straße oder der vierspurige Ausbau der B321 haben uns bewogen, das Konzept unseres traditionsreichen Laufs auf den Prüfstand zu stellen. Statt fortlaufender Provisorien in den kommenden Jahren haben wir nun die Streckenführung und die Konzeption komplett überarbeitet. Wir haben mit Unterstützung der Stadt landschaftlich und läuferisch attraktive Alterativen gefunden, die für eine Kontinuität in den nächsten Jahren stehen“, so der Leiter des Organisationsbüros für den Fünf-Seen-Lauf Dietmar Büch zum Meldestart für den diesjährigen Lauf.

Start- und Zielort ist künftig der Bertha-Klingberg-Platz mit der Schwimmenden Wiese. Die bisherige 30-Kilometer-Strecke wird auf einen Halbmarathon verkürzt. Zusätzlich zu den 10 und 15 Kilometern wird das Laufangebot um eine 5-Kilometer-Strecke erweitert. Außerdem gibt es künftig die „Seemeile“ über 1852 Meter für Kinder. Die Wanderer, Walker und Nordic Walker können zwischen einer 10-Kilometer und einer 5-Kilometer-Runde wählen. Die Strecke führt überwiegend auf Wegen entlang, die zwischen dem Bertha-Klingberg-Platz und Mueß liegen.

Schwerin - Fünf-Seen-Lauf

(Foto: Achim Knipp)


Die beiden langen Läufe umrunden zusätzlich den Marstall und der Halbmarathon den Ortsteil Neu Zippendorf. Die Crivitzer Chaussee wird nur noch beim Halbmarathon überquert – nicht mehr ebenerdig, sondern nur noch über die Fußgängerbrücke in Neu Zippendorf.

„Mit seinem neuen Konzept und attraktiven Laufstrecken für alle Generationen wird der Fünf-Seen-Lauf seinem Ruf als größter Volks- und Landschaftslauf des Nordens auch in Zukunft gerecht. Ich freue mich, dass dieser traditionsreiche Lauf stärker in das Zentrum der Stadt rückt und die Laufsportbegeisterten mitten durch die Kulturlandschaft unseres künftigen Unesco-Weltkulturerbes führt“, unterstreicht Oberbürgermeister Rico Badenschier.

Der Fünf-Seen-Lauf bleibt ein attraktiver Landschaftslauf, der auf überwiegend schattigen Wegen mit herrlichen Aussichtspunkten auf die Schweriner Seen und das Schweriner Märchenschloss entlang führt. Für die Schweriner Autofahrer nicht ganz unwichtig: Auch die Staus zum Fünf-Seen-Lauf auf der Ludwigsluster Chaussee, der Rogahner Straße und der Straße vor dem Wittenburger Tor gehören damit der Vergangenheit an. Ein attraktives Rahmenprogramm auf der Schwimmenden Wiese soll zudem zusätzliche Besucher und Zuschauer an die Laufstrecken und den Zieleinlauf locken. Alle Strecken , alle Infos unter www.fuenf-seen-lauf.de/

Die neuen Strecken im Überblick

Der Kinderlauf:
Die Seemeile führt einmal um den Burgsee und ist 1852 Meter lang.

Der Fünf-Kilometer-Lauf: Burgseepromenade – am Schloss vorbei bis zum Beginn Franzosenweg – Franzosenweg bis Buga-Spielplatz – dort ab in den Paulshöher Weg – am Landwirtschaftsministerium vorbei auf den Schleifmühlenweg – auf diesem bis zur Schleifmühle – dort auf einer Runde über Parkwege bis zur Schleifmühle – Linnestraße bis zur Burgseestraße – Ziel.

Der Zehn-Kilometer-Lauf: Burgseepromenade – am Schloss vorbei bis zum Beginn Franzosenweg – Franzosenweg bis Abzweig vor dem Zoo – Hexenberg und weitere Wege
bis zum Waldschulenweg - durch den Waldschulenweg bis zum Funkhaus – Weg zum Faulen See – um den Faulen See bis zur Stellingstraße – Stellingstraße bis Freilichtbühne – Schleifmühlenweg bis Schleifmühle – Linnestraße bis zur Burgseestraße – Ziel.

Der Fünfzehn-Kilometer-Lauf: Burgseepromenade – über Werderstraße Marstallhalbinselumrundung – am Schloss vorbei zum Abzweig Franzosenweg – Franzosenweg bis hinter Zipperdorf – Wende in Höhe des ehemaligen SED-Gästehauses, zurück auf dem Franzosenweg bis Abzweig vor dem Zoo – weiter wie 10 km.

Der Halbmarathon: Burgseepromenade – über Werderstraße Marstallhalbinselumrundung – am Schloss vorbei zum Abzweig Franzosenweg – Franzosenweg bis Mueß – Wende bei der ehem. Gaststätte Mueßer Bucht – zurück bis Bosselmannstraße – Bosselmannstraße über die Straßenbrücke auf Straße Am Hang – Plater Chaussee – Runde Neu Zippendorf bis zur Brücke – zurück zum Franzosenweg – Franzosenweg bis Abzweig vor dem Zoo – weiter wie 10 km

Schwerin - 02.01.2018
Quelle: Pressestelle Landeshauptstadt Schwerin