Finanzspritze für neues Löschfahrzeug


Finanzspritze für neues Löschfahrzeug der Feuerwehr Pritzier

Innenminister Lorenz Caffier (CDU): 106.600 EUR Fördermittel für die Ersatzbeschaffung

Die Freiwillige Feuerwehr Pritzier (Landkreis Ludwigslust-Parchim) übernimmt die Aufgaben des örtlichen Brandschutzes und der technischen Hilfeleistung im eigenen Gemeindegebiet und die Aktiven sichern mit viel Engagement die Einsatzbereitschaft. Ein neues Fahrzeug (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 10 - HLF 10) wird künftig die Arbeit erleichtern. Es ersetzt ein altes Fahrzeug mit Baujahr 1982.

Finanziell unterstützt wird die Gemeinde durch Fördermittel des Landes. Innenminister Lorenz Caffier, der heute den Bewilligungsbescheid über 106.600 EUR an den Bürgermeister Thomas Witt übergab, betonte die Bedeutung der Freiwilligen Feuerwehren für die Sicherheit in Mecklenburg-Vorpommern und lobte deren Leistungsfähigkeit: „Die Freiwilligen Feuerwehren sind und bleiben das Rückgrat des Brand- und Katastrophenschutzes im Land. Ich danke den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Pritzier für ihr ehrenamtliches Engagement, das bald durch ein moderneres Einsatzmittel unterstützt werden kann. HLF 10 sind die klassischen Arbeitstiere in der Feuerwehr-Welt, wie es in Fachkreisen heißt. Die Löschfahrzeuge decken ein enorm breites Spektrum verschiedenster Einsätze wie Verkehrsunfälle, Gefahrguteinsätze und natürlich herkömmliche Brandeinsätze ab.“

Als besondere Gefahrenschwerpunkte im eigenen Ausrückebereich der Freiwilligen Feuerwehr Pritzier sind über das übliche Maß hinaus die Bundesstraßen B5 und B321 sowie eine Bahnlinie im Fernverkehr zu nennen. Diverse landwirtschaftliche Großbetriebe, eine große Obstbrennerei und zwei Biogasanlangen erweitern das Gefährdungspotential.

Schwerin - 25.03.2019
Quelle: Ministerium für Inneres und Europa