Finanzamtschef in den Ruhestand verabschiedet


Schweriner Finanzamtschef in den Ruhestand verabschiedet

Nach fast 30 Jahren im Landesdienst hat Finanzminister Reinhard Meyer heute den Vorsteher des Finanzamtes Schwerin, Jürgen Wendt, in den Ruhestand verabschiedet.

Bevor Jürgen Wendt 2014 die Leitung des Finanzamtes Schwerin übernahm war er bereits in den Finanzämtern Waren, Wolgast, Rostock und Wismar sowie im Finanzministerium tätig. Finanzminister Reinhard Meyer lobte den Volljuristen bei seiner heutigen Verabschiedung für die Umsicht und das Engagement mit dem er nicht nur das Finanzamt Schwerin geführt hat: „Mit Ihrem umfangreichen Wissen und Ihren Erfahrungen waren Sie eine große Stütze der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gerade in den ersten Jahren waren Sie unter schwierigen Bedingungen einer der Pioniere, die erheblichen Anteil am Aufbau der Steuerverwaltung in Mecklenburg-Vorpommern hatten. Für Ihren Ruhestand wünsche ich Ihnen alles Gute – vor allem Gesundheit“, so Finanzminister Reinhard Meyer bei der Verabschiedung.

Zum Finanzamt Schwerin: Im Finanzamt Schwerin arbeiten derzeit 313 Beschäftigte hinzu kommen 26 Auszubildende. Im vergangenen Jahr hatte das Finanzamt der Landeshauptstadt einen Anteil von 11 Prozent am gesamten Steueraufkommen des Landes. Eine Besonderheit des Standortes: Schwerin besitzt die zentrale Zuständigkeit der Steuerfahndung, Buß- und Strafsachenbearbeitung für das gesamte Land.

Schwerin - 08.07.2020
Quelle: Finanzministerium