Sanierung der Heinrich-Heine-Straße in Dargun


Fördermittel für Sanierung der Heinrich-Heine-Straße in Dargun

Für die Sanierung der Heinrich-Heine-Straße in Dargun (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) wurden der Stadt vom Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Fördermittel in Höhe von rund 200.000 Euro bereitgestellt. Diese Mittel kommen aus dem „Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums“ (ELER). Die Gesamtkosten für das Vorhaben betragen rund 280.000 Euro.

Die Stadt Dargun beabsichtigt, die derzeit von gravierenden Mängeln geprägte innerstädtische Heinrich-Heine-Straße grundhaft auszubauen und das Wohnumfeld neu zu gestalten. Die Straße wird drei Meter breit und der Gehweg zwei Meter breit ausgebaut. Dieses Vorhaben trägt zu einer Stärkung der Lebensqualität bei und sichert als grundlegende innerstädtische Infrastruktur die Daseinsvorsorge.

Die Maßnahme wird voraussichtlich bis zum 31.12.2018 abgeschlossen sein.

Schwerin - 09.02.2018
Quelle: Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung