Rodungsarbeiten in der Neustrelitzer Straße


Rodungsarbeiten ab 10. Dezember in der Neustrelitzer Straße

In Vorbereitung der Neugestaltung der Grünflächen zwischen der Neustrelitzer Straße und dem benachbarten Wohngebiet beziehungsweise der Kleingarten-Anlage werden ab 10. Dezember Rodungsarbeiten durchgeführt, teilt das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege mit. Dann müssen auch abschnittsweise Stellplätze auf der Nordseite der Straße für voraussichtlich eine Woche gesperrt werden.

Im Bereich der Hochspannungs-Freileitung im Bereich Neustrelitzer Straße werden die Bäume und Sträucher in dieser Grünfläche turnusmäßig gekappt und können aus diesem Grund keine artgemäße Baumkrone beziehungsweise keinen artgerechten Habitus entwickeln. Aus diesem Grund ist für das Jahr 2019 eine Überarbeitung und Neugestaltung der gesamten Grünfläche vorgesehen. So sollen entlang der Grenze zum Wohngebiet und zur Kleingarten-Anlage eine freiwachsende Hecke aus vorwiegend heimischen Sträuchern wie Johannisbeere, Schneebeere, Spiräen und Wildrosen angepflanzt werden sowie vorgelagerte Strauchgruppen aus Flieder, Forsythie, Haselnuss, Kartoffel-Rose, Kornelkirsche, Pfaffenhütchen und Wasser-Schneeball auf einer Wiesenfläche.

Außerhalb der Freileitung soll der erhaltenswerte Großbaum-Bestand freigestellt werden und mit Baumarten wie Feldahorn, Vogelkirsche, Rot-Eiche und Vogelbeere ergänzt werden. Damit die Anpflanzungen in der nächsten Pflanzperiode durchgeführt werden können, muss die Freimachung bereits jetzt außerhalb der Schutzzeiten für die Gehölze erfolgen. Mit der Rodung ist die Firma Baumdienst Weymann GbR, Westenbrügge beauftragt.

Rostock - 30.11.2018
Quelle: Pressestelle Hanse- und Universitätsstadt Rostock