Pflegefamilien gesucht


Neuer Kurs für künftige Pflegeeltern ab 29. August


Ein neuer Pflegeelternkurs ab 29. August 2019 bietet noch freie Plätze, teilt das Amt für Jugend, Soziales und Asyl mit. Unverändert gibt es in Rostock immer wieder Bedarf, Pflegefamilien zu finden. Kinder, die bei ihren Eltern aus unterschiedlichen Gründen nicht aufwachsen können, benötigen kurzfristig oder für längere Zeit andere Lebensorte. Pflegefamilien können solche Lebensorte sein.

Pflegekinder sind Kinder mit mindestens zwei Familien, die oft sehr belastende Erfahrungen gemacht haben. Manchmal sind die Kinder noch sehr klein oder auch schon in der Pubertät. Sie müssen lernen, wieder Vertrauen in die Erwachsenen aufzubauen. Pflegeeltern sein, heißt, etwas zu leisten, was nicht jeder leisten kann. Eine Aufgabe, die sehr erfüllend sein kann und zugleich beherztes und liebevolles Engagement erfordert.

Das Pflege-Familien-Zentrum der Caritas und das Amt für Jugend, Soziales und Asyl der Hanse- und Universitätsstadt Rostock bereiten zukünftige Pflegefamilien darauf vor. Der Pflegeelternkurs findet immer donnerstags um 19 Uhr in den Räumlichkeiten des Pflegefamilienzentrums in der Kröpeliner Str. 16 statt. Er endet am 28. November 2019.

Der Kurs ist für die Teilnehmenden kostenlos. Sie erfahren, wie der Alltag von Pflegefamilien aussieht. Sie können Pflegeeltern kennenlernen, Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe befragen und für sich in Erfahrung bringen, ob sie tatsächlich ein oder mehrere Pflegekinder bei sich zu Hause aufnehmen wollen.

Wer sich für das Thema „Pflegekinder“ interessiert, kann ein Gespräch mit dem Pflege-Familien-Zentrum der Caritas vereinbaren.

Kontaktdaten
Tel. 0381 87736210
E-Mail: pflege-familien-zentrum@caritas-im-norden.de
www.muech.de

Rostock - 23.08.2019
Quelle: Pressestelle Hanse- und Universitätsstadt Rostock