Hubrettungsfahrzeug mit Drehleiter


Innenminister übergibt Fördermittel für neues Hubrettungsfahrzeug mit Drehleiter in der Barlachstadt Güstrow

Die Güstrower Feuerwehr kann sich über die Bewilligung einer Sonderbedarfszuweisung in Höhe von 250.000 EUR für die anteilige Finanzierung eines neuen Hubrettungsfahrzeuges mit Drehleiter freuen.

Gemeinsam mit dem Landkreis unterstützt das Innenministerium die Ersatzbeschaffung für die alte Drehleiter mit jeweils 250.000 Euro. Bei Gesamtkosten von 700.000 Euro ist dies jeweils eine Drittelfinanzierung.

Durch die geplante Ersatzbeschaffung soll ein Hubrettungsfahrzeug (Drehleiter) Baujahr 1997 ersetzt werden, welches nicht mehr dem Stand der Technik entspricht. Der Einsatz eines Hubrettungsfahrzeuges ist für die Barlachstadt Güstrow besonders wichtig, da im Einsatzgebiet oft der zweite Rettungsweg zur Personenrettung und Brandbekämpfung durch Rettungsgeräte der Feuerwehr gestellt werden muss. Besondere Gefahren- und Einsatzschwerpunkte im Ausrückbereich sind zahlreiche Industrie- und Gewerbeunternehmen, Schulen, Kindertagesstatten, Hotels, Pensionen, Einkaufszentren, Senioren- und Pflegeheime, Museen und Gedenkstätten, ein Schloss, eine Fachhochschule, ein Krankenhaus, ein Schwimmbad, ein (Segel-) Flugplatz sowie vorhandene Bebauungen mit Rettungshöhen von teilweise über 13 Metern.

Darüber hinaus nimmt die Freiwillige Feuerwehr Güstrow nicht nur Aufgaben des örtlichen Brandschutzes und der technischen Hilfeleistung im gesamten eigenen Stadtgebiet wahr, sondern wird auch im anliegenden Amtsgebiet und im Landkreis überörtlich alarmiert und eingesetzt. Hinzu kommen Aufgaben im Katastrophenschutz. Hierfür ist das Einsatzfahrzeug auch über diese Grenzen hinaus im Einsatz.

„Zur Bewältigung der umfangreichen Aufgaben brauchen die Wehren neben gut ausgebildeten Einsatzkräften, moderne Geräte und eine top Ausstattung. Die Fahrzeuge müssen einsatzbereit und das sonstige Gerät muss auf dem neusten Stand sein. Dies finanziell zu unterstützen, ist mir als Brandschutzminister sehr wichtig. Mein Dank gilt heute den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr in der Barlachstadt Güstrow für Ihre unermüdliche Einsatzbereitschaft und ihr Engagement zum Schutz der Menschen“, sagte Innenminister Lorenz Caffier.

Schwerin - 10.07.2020
Quelle: Ministerium für Inneres und Europa