20 Jahre Krankenhaus Bad Doberan GmbH


Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU): Klinik ist wichtiger Bestandteil der leistungsfähigen Krankenhauslandschaft in Mecklenburg-Vorpommern

Die Krankenhaus Bad Doberan GmbH hat am Sonnabend mit einer Festveranstaltung ihr 20-jähriges Bestehen gefeiert. „Das Krankenhaus Bad Doberan ist ein wichtiger Bestandteil der leistungsfähigen Krankenhauslandschaft in Mecklenburg-Vorpommern. Rund 270 Mitarbeiter, die zum großen Teil aus der Region kommen, arbeiten Tag und Nacht mit großem Engagement für das Wohl ihrer Patienten. Gemeinsam leisten sie einen wertvollen Beitrag zur medizinischen Versorgung der Menschen in der Region“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe vor Ort.

Neue Schmerz-Tagesklinik kann zum 01. Januar 2019 starten

Gesundheitsminister Glawe übergab an die Krankenhausleitung einen sogenannten „Feststellungsbeschluss“, der die Inbetriebnahme einer Schmerz-Tagesklinik für Patienten mit orthopädischen Krankheitsbildern mit fünf Plätzen genehmigt. „Das ist der Startschuss, damit sich nach entsprechender Vorbereitung die Türen der Tagesklinik zum 01. Januar 2019 öffnen können. So wird die Versorgung von Schmerzpatienten in und um Bad Doberan erheblich verbessert“, sagte Glawe bei Übergabe des Bescheides.

Krankenhaus kooperiert eng mit Gesundheitsdienstleistern in der Region

Das Krankenhaus Bad Doberan hat 134 Planbetten und hat mit vier Fachabteilungen - Innere Medizin, Chirurgie, Orthopädie/Unfallchirurgie, Urologie - sowie Anästhesiologie und Intensivmedizin Aufnahme in den Krankenhausplan des Landes Mecklenburg-Vorpommern gefunden. Die Anzahl der behandelten Patienten lag im Jahr 2017 nach Angaben des Krankenhauses bei rund 6.700 stationären und rund 8.000 ambulanten Fällen; zudem wurden 460 ambulante Operationen durchgeführt. Vor acht Jahren hat das Krankenhaus Bad Doberan in der Fachabteilung Innere Medizin eine in sich geschlossene geriatrische Station mit 14 Betten eingerichtet. Im Laufe der Zeit haben sich Synergien mit dem Tessinum Therapiezentrum für Geriatrie und Schlaganfall ergeben. Das Tessinum ist eine stationäre geriatrische Rehabilitationseinrichtung mit rund 70 Betten. „Besonders wertvoll sind die engen Kooperationen mit weiteren Gesundheitsdienstleistern vor Ort, etwa Vertretern des Rettungsdienstes und den niedergelassenen Ärzten. So wird in Bad Doberan ein für die Region bedarfsgerechtes Leistungsspektrum rund um die Gesundwerdung und -erhaltung angeboten“, sagte Glawe.

Mitarbeiter sind Gesellschafter des Krankenhauses

Eine Besonderheit des Krankenhauses ist die private Trägerschaft. Im Rahmen der Privatisierung durch den Landkreis Bad Doberan wurde eine Mitarbeiter GmbH gegründet, so dass sich die dort Tätigen an der Betriebsgesellschaft beteiligen konnten. Die Mitarbeiter-Gesellschaft hat 40 Mitarbeiter als Gesellschafter, die mit ihren Anteilen 20 Prozent des Eigenkapitals zeichnen. Weiterer Gesellschafter ist die Familie Herr Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Berlin. „So haben die Mitarbeiter die Möglichkeit, bei der langfristigen Ausrichtung des Krankenhauses Mitsprache auszuüben und gemeinsam Verantwortung für Medizin, Pflege und Verwaltung zu tragen“, sagte Mecklenburg-Vorpommerns Gesundheitsminister Harry Glawe abschließend.

Schwerin - 30.06.2018
Quelle: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit