20 Jahre Hospiz in Rostock


Festwoche: Rostocker Hospiz am Klinikum Südstadt Rostock lädt ein „20 Jahre Hospiz in Rostock“

„Würdevoll und selbstbestimmt am Ende des Lebens“, dieser Gedanke steht für das Hospiz als erste Einrichtung seiner Art in Mecklenburg-Vorpommern am Klinikum Südstadt Rostock. Das Hospiz ist eine Herberge für Menschen, die durch unheilbare Krankheit in ihrer Lebenszeit verkürzt sind und zu Hause nicht umfassend versorgt werden können. „Wir begleiten Menschen und ihre Angehörigen im Sterbeprozess und helfen dabei, den letzten Weg in Würde zu gehen. Die Bedürfnisse des Sterbenden stehen dabei jederzeit Mittelpunkt unserer Arbeit“, so Ivonne Fischer, Einrichtungs- und Pflegedienstleitung am Rostocker Hospiz.

Im Oktober 2018 feiert das Rostocker Hospiz sein 20-jähriges Jubiläum. „Dazu möchten wir herzlich einladen. Wir haben ein spannendes Programm auf die Beine gestellt“, erklärt Ivonne Fischer. Los geht es anlässlich des Deutschen Hospiztages am 14. Oktober um 17 Uhr mit einem Konzert des Freien Sudentenorchesters in der Heiligen-Geist-Kirche in Rostock. Der Eintritt ist frei.

Im Film „Ein Schotte macht keinen Sommer“ am 15. Oktober 2018, um 17.45 Uhr im Li.Wu. in der FRIDA 23 werden eine Familiengeschichte und der besondere Abschied eines Familienmitgliedes mit viel schwarzem, britischen Humor erzählt. Gedreht wurde der Film in den Schottischen Highlands und in Glasgow. Karten gibt es an der Kinokasse.

Christoph Gilsbach lädt am 16. Oktober 2018 um 17 Uhr zum Vortrag „Humor in der Sterbebegleitung“ in den Hörsaal am Klinikum Südstadt Rostock ein. Er studierte klassische Pantomime in Essen und plädiert dafür, den Tod in das Leben aufzunehmen. Der Eintritt ist frei.

Am 17. Oktober 2018 von 15 bis 17 Uhr lädt das Rostocker Hospiz alle Interessierten in den neu angelegten Sinnesgarten am Hospiz ein. Nach mehr als einjähriger Planung unter Mitwirkung der Hospiz-Beschäftigten, Bewohnerinnen und Bewohner sowie mit Unterstützung vieler Sponsoren entstand eine Ruheoase mit immergrüner Bepflanzung, Tastgarten, Wasserspiel und einem Bereich zum Abschiednehmen für Angehörige der Menschen, die sich vom Leben verabschieden müssen.

Autorin Saskia Jungnickel stellt am 18. Oktober 2018 ab 20.15 Uhr ihr Buch „Eine Reise ins Leben oder wie ich lernte, die Angst vor dem Tod zu überwinden“ in der Buchhandlung „Hugendubel“ vor. Karten dazu sind bei Hugendubel erhältlich.

Das gesamte Festprogramm a „20 Jahre Hospiz am Klinikum Südstadt Rostock“ ist im Internet unter der Adresse https://www.kliniksued-rostock.de/aktuelles/veranstaltungen.html
nachlesbar.

Spenden für das Rostocker Hospiz am Klinikum Südstadt Rostock zur Unterstützung der täglichen Arbeit der Mitarbeitenden und Ehrenamtlichen sind herzlich willkommen und können am 14. und 16. Oktober zu den jeweiligen Veranstaltungen übergeben werden.

Rostock - 28.09.2018
Quelle: Klinikum Südstadt Rostock