100 Fahrradbügel für die Kröpeliner-Tor-Vorstadt


In der Kröpeliner-Tor-Vorstadt (KTV) nutzt der aktuellen Kommunalen Bürgerinnen- und Bürgerumfrage 2016 zufolge fast die Hälfte der Anwohnerinnen und Anwohner das Fahrrad für den täglichen Arbeitsweg. Doch jede Fahrt beginnt und endet mit dem Abstellen des Rades und das ist in der KTV mit der gründerzeitlichen Bebauung oft nicht so einfach.

Im Sinne der Anwohnerinnen und Anwohner sowie zur Förderung von Radverkehr und Klimaschutz möchte die Stadtverwaltung eine Anpassung an den steigenden Bedarf mit dem Einbau von hundert Fahrradbügeln unterstützen, teilt die Klimaschutzleitstelle mit. Erhofft wird eine rege Beteiligung von Anwohnern, Interessierten und Betroffenen bei der Standortsuche für die Fahrradbügel. Denn gerade sie wissen oft am besten, wo noch dringend Fahrradstellplätze gebraucht werden. Abgestimmt werden kann vom 10. September bis 31. Oktober 2017 online unter www.radregion-rostock.de/aktionen/100KTVBuegel.

Zum Auftakt und für weitere Informationen sind alle Interessenten am 11. September 2017 um 17 Uhr zu einer BÜGELTOUR - natürlich per Rad - eingeladen. Treff der etwa halbstündigen Tour durch die KTV ist „Am Brink“. Nach Beendigung der Standortsuche, werden die Vorschläge geprüft. Ein zeitnaher Einbau der Fahrradbügel ist bis Sommer 2018 geplant.

Rostock - 31.08.2017
Text: Pressestelle Universitäts- und Hansestadt Rostock