Wohngemeinschaft für Senioren


Die Wohngemeinschaft für Senioren Störtebekerstraße 2a öffnet am Freitag ihre Türen


Im neu errichteten Wohngebäude der Seniorenheime der Hansestadt Wismar in der Störtebekerstraße 2a gibt es neben 20 barrierefreien Wohnungen im Erdgeschoss eine Wohngemeinschaft für neun Mieterinnen und Mieter. Am Freitag, den 06.04.2018 können sich Interessierte von 14 bis 16 Uhr über das Zusammenwohnen in einer Senioren-WG informieren.

Im Juli des vergangenen Jahres haben sich die ersten Mieterinnen und Mieter zum Einzug in diese noch recht neue Wohnform entschieden. Inzwischen sind alle neun Wohneinheiten bezogen und die Mitglieder der WG haben sich in ihrem neuen Zuhause eingelebt. Zu jeder Wohneinheit gehören ein Zimmer mit einem Bad und ein Flur. Gemeinschaftsräume wie Küche, Aufenthalts- und Essbereich, Hauswirtschaftsraum, Flur und Nebenräume teilen sich die Mieter.

Auf die Gestaltung des Zusammenlebens in der WG haben die Mieterinnen und Mieter einen maßgeblichen Einfluss. Für die Begleitung der Mitglieder der WG haben die Seniorenheime der Hansestadt Wismar und der Pflegedienst Hameyer eine Kooperation geschlossen. Für die Unterstützung im Alltag und die Erbringung notwendiger Pflegeleistungen zeichnet sich der Pflegedienst Hameyer verantwortlich, während die Seniorenheime für organisatorische Angelegenheiten zuständig sind.
Wer genauer wissen möchte, was sich hinter einer Senioren-WG verbirgt, ist herzlich eingeladen.

Neubrandenburg - 04.04.2018
Quelle: Pressestelle Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg am Tollensesee