Stadt unterstützt Innenstadthändler


Die Arbeiten auf dem Neubrandenburger Friedrich-Engels-Ring und die damit verbundene Sperrung der Stargarder Straße sind nicht nur für die Bewohner, Gäste und alle weiteren Verkehrsteilnehmer mit starken Einschränkungen verbunden, sondern auch für die Innenstadthändler. Stadt und Werbegemeinschaft arbeiten deshalb zusammen, damit die Belastung für alle während der Bauphase so gering wie möglich gehalten werden kann. Wenn die Stadt mit den Bauarbeiten in der Stargarder Straße beginnt, ist unter anderem geplant, bereits an den Ortseingängen mit entsprechenden Hinweisen trotz oder gerade wegen der besonderen Situation in die Innenstadt einzuladen. Die Werbegemeinschaft plant zudem unterschiedliche Aktionen gegen Baustellen-Frust, die von der Stadt unterstützt werden. Ein Baustellenreporter wird regelmäßig über den aktuellen Stand der Arbeiten berichten. Für alle Interessenten sind Baustellentouren geplant. Die Bewohner werden regelmäßig informiert. Es soll kleine Baustellenfeste geben. „Gerade wegen der Bauarbeiten arbeiten wir weiterhin intensiv daran, unsere Innenstadt attraktiver zu gestalten. In Kürze wird es auf dem Boulevard beispielsweise neue Kinder-Spielgeräte geben“, kündigte Neubrandenburgs Oberbürgermeister Silvio Witt in diesem Zusammenhang an.

Neubrandenburg - 29.03.2018
Quelle: Pressestelle Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg am Tollensesee