Rekultivierung der Deponie Wesenberg


Kofinanzierungsmittel entlasten Kreishaushalt

Zur Absicherung der Gesamtfinanzierung für die Rekultivierung der Deponie Wesenberg hatte der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte einen Antrag auf Kofinanzierungshilfe gestellt. Rund 241.760 Euro Kofinanzierungsmittel stellt das Innenministerium nun zur Verfügung. Bei Gesamtkosten in Höhe von rund 1.29 Mio. Euro ist das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Hauptzuwendungsgeber und stellt aus dem „Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)“ Fördermittel in Höhe von rund 967.000 Euro bereit.

„Mit der Stilllegung einer Deponie kann das Betriebstagebuch noch nicht zugeschlagen werden, denn mit der Nachsorgephase steht dem Landkreis eine wichtige Etappe erst bevor. Die Deponie muss bautechnisch in einen solchen Zustand versetzt werden, dass von ihr dauerhaft keine Beeinträchtigungen der Menschen und der Umwelt ausgeht. Dabei wollen wir den Landkreis unterstützen“, so Innenminister Lorenz Caffier.

Schwerin - 10.05.2019
Quelle: Ministerium für Inneres und Europa