Oberbürgermeister Silvio Witt zum Theaterpakt


Neubrandenburgs Oberbürgermeister Silvio Witt zum Theaterpakt


"Der angestrebte Theaterpakt ist eine gute Lösung. Ich bewerte ihn als das Ergebnis unserer guten Verhandlungen für ein starkes kulturelles Herz in der Mecklenburgischen Seenplatte. Was vor Jahren mit einem Sturm über der Theaterlandschaft begann, ist dank vieler Akteure, die argumentiert, angemahnt und Vorschläge unterbreitet haben, zu einem vernünftigen Abschluss gekommen.

Es ist uns ganz knapp gelungen, Schäden schon während des Fusionsprozesses abzuwenden. Dafür danke ich all unseren Partnern. Der Theaterpakt kostet die Kommunen nun viel Geld. Ich hoffe, dass die Kunstschaffenden, die Mitglieder in den kommunalen Vertretungen und natürlich das Publikum jetzt vor allem alles daran setzen, unser wertvolles Theater und unser klangvolles Orchester weiterzuentwickeln."

Silvio Witt, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Theater- und Orchestergesellschaft Neubrandenburg/Neustrelitz

Schwerin - Staatskanzlei

Die Landesregierung hat die Theater-Reformpläne ad acta gelegt. Mit den Kreisen und Kommunen wurde ein Theaterpakt vereinbart. (Foto: Staatskanzlei)


Neubrandenburg - 13.06.2018
Quelle: Pressestelle Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg am Tollensesee