Neubrandenburg sucht Partner für Demokratie


Fördergelder für 2018 zu vergeben - Neubrandenburg sucht Partner für Demokratie

Ab sofort können die Fördermittelanträge für das Jahr 2018 im Rahmen des Projekts Partnerschaft für Demokratie Neubrandenburg gestellt werden. Unterstützt werden Vereine, Verbände und Initiativen, die sich für eine lebendige, vielfältige, bewusst demokratische Stadtgesellschaft, gegen Gewalt und Menschenfeindlichkeit engagieren. Ziel ist die Stärkung der demokratischen Kultur in Neubrandenburg.

Die Laufzeit des Programmes ist bis zum 31. Dezember 2019 geplant, aufgrund der Bildung der neuen Bundesregierung aktuell jedoch nur bis zum 15. Juni 2018 bewilligt. Aus dem Aktions- und Initiativfonds ist eine höchstmögliche Förderung von 5.000€ pro Projekt möglich, insgesamt sind ca. 19.700€ verfügbar. Zusätzlich stehen noch 3.500€ aus dem Jugendfonds zur Verfügung, wobei hier die Bildung eines Jugendforums angestrebt wird. Engagierte und Interessierte können sich und ihre Ideen für ein solches Jugendforum gerne einbringen.

Als Ansprechpartner steht Ihnen einerseits die Koordinierungs- und Fachstelle mit Hrn. Peter Scheifler (Tel.: 0151/626 608 70 o. E-Mail: peter.scheifler@cjd-nord.de) oder andererseits Hr. Remo Bock vom Federführenden Amt in der Stadtverwaltung Neubrandenburg (Tel.: 0395/555 2684 o. E-Mail: remo.bock@neubrandenburg.de) hilfreich zur Seite. Weitere Informationen unter www.demokratie-nb.de.

Die „Partnerschaft für Demokratie“ wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ gefördert. Neubrandenburg ist eine von über 200 Kommunen bundesweit, die seit August 2016 teilnimmt.

Neubrandenburg - 11.01.2018
Quelle: Pressestelle Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg am Tollensesee