Rubenowpreis für die Altstadtinitiative


Rubenowpreis 2019 für die Greifswalder Altstadtinitiative

Die Greifswalder Altstadtinitiative wird in diesem Jahr mit der höchsten Auszeichnung der Stadt, der Rubenowmedaille, geehrt. „Viele Eigenschaften treffen auf die Mitglieder der Altstadtinitiative zu: engagiert, zupackend, unbequem, kritisch, mahnend und gelegentlich auch nervend“, sagte Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder zur Begründung, „aber gerade dieses hartnäckige Eintreten für die historische Bausubstanz in der Altstadt hat dazu geführt, dass viele der Häuser erhalten und behutsam saniert wurden und heute dieses für Greifswald typische Stadtbild prägen. Ihrem Engagement ist es maßgeblich zu verdanken, dass die Altstadt bewahrt werden konnte.“

Schon zu DDR-Zeiten hatten sich die späteren Mitglieder der Initiative gegen einen großflächigen Abriss von Gebäuden in der Innenstadt eingesetzt. Mit der Gründung der Altstadtinitiative im Oktober 1989 versuchten sie, ihre Kräfte zu bündeln und weitere Abbrüche zu verhindern. Viele der Häuser waren inzwischen in einem erbärmlichen Zustand, die Sanierung sehr aufwändig und kostenintensiv. Sie kämpften für den mühevollen Weg der denkmalgerechten Sanierung auch dann, wenn ein Abriss und Neubau nahe lag. In vielen Aktionen sicherten Sie Dächer, bargen Türen, erforschten die Baugeschichte und informierten die Öffentlichkeit.

Nachdem die Altstadt zum Sanierungsgebiet erklärt wurde, machte es sich die Altstadtinitiative zur Aufgabe, die Sanierungen in der Innenstadt kritisch zu begleiten. Dabei hatten sie immer die gesamte Baugeschichte im Blick und waren nicht nur auf die hanseatischen Traditionen beschränkt. Zuletzt setzte sich die Altstadtinitiative für den Erhalt der Stralsunder Straße 10 ein. Das denkmalgeschützte Gebäudeensemble wird derzeit durch den Verein Straze und zahlreiche Helfer zu einem Kultur- und Initiativenhaus umgebaut. Das Bundesbauministerium zeichnete das Projekt 2017 als Nationales Projekt des Städtebaus aus.

Die Rubenow-Medaille wird während des Stadtempfangs am 14. Mai 2019 in der Greifswalder Stadthalle verliehen. Alljährlich würdigt Greifswald an diesem Tag, dem Datum der Verleihung des Lübischen Stadtrechtes im Jahre 1250, außergewöhnliche Leistungen und hervorragendes ehrenamtliches Engagement für die Stadt. Neben dem Rubenow-Preisträger werden weitere verdienstvolle Greifswalder Bürgerinnen und Bürger mit dem „Silbernen Greifen“ und mit einem Eintrag ins Ehrenbuch der Stadt geehrt.

Weitere Informationen zur Altstadtinitiative: http://altstadtinitiative-greifswald.de/

Greifswald - 18.03.2019
Quelle: Pressestelle Universitäts- und Hansestadt Greifswald