Oberbürgermeister setzt auf Hybridantrieb


Oberbürgermeister setzt auch in Zukunft auf umweltfreundlichen Hybridantrieb

Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder erhält am kommenden Donnerstag, dem 25. Oktober, turnusmäßig seinen neuen Dienstwagen. „Der Hybrid, der nun seit einem Jahr im Einsatz war, hat sich bewährt“, bilanzierte der Oberbürgermeister. „Doch statt eines Diesel betriebenen Fahrzeugs wird der Neue ein Benziner sein. Dieses Modell ist noch immissionsärmer als sein Vorgänger. Ein reines E-Auto hat leider immer noch nicht die nötige Reichweite.“ Der Vorteil des Hybriden ist, dass der Motor bei kurzen Strecken in der Stadt elektrisch betrieben wird, bei langen Strecken mit Benzin. Der Volvo V60 wird durch einen Volvo V90 ersetzt. Das größere Modell ist sinnvoll, weil das Auto inzwischen oft mit fünf Personen besetzt ist.

Der Dienstwagen wird durch die Verwaltung geleast. Der Hybrid ist bislang der einzige seiner Art im städtischen Fuhrpark. Im Zuge der Umsetzung des Fuhrparkkonzepts werden weitere Fahrzeuge mit alternativen Antrieben folgen.

Greifswald - 24.10.2018
Quelle: Pressestelle Universitäts- und Hansestadt Greifswald