Neubau für Kita und Hort in Jarmen


Innenministerium unterstützt Neubau für Kita und Hort in der Stadt Jarmen

Die Kinder in der Stadt Jarmen im Landkreis Vorpommern-Greifswald erwarteten heute einen Gast mit einem Geldgeschenk.

Innen- und Kommunalminister Lorenz Caffier nutzte seinen heutigen Besuch anlässlich des Festaktes zum 140-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr in der Stadt und übergibt einen Zuwendungsbescheid des Innenministeriums in Höhe von 94.855 Euro aus Mitteln der Sonderbedarfszuweisung. Benötigt wird das Geld den Neubau einer Krippen- und Kindertagesstätte.
„In Kindertageseinrichtungen werden Kinder nach ihren individuellen Fähigkeiten gefördert, erwerben soziale Kompetenzen und lernen dabei die Welt mit eigenen Augen
kennen“, sagte Innenminister Caffier. „Da eine sorgsame und verantwortungsvolle Kinderbetreuung zu den Pflichtaufgaben aller Kommunen gehört, ist es ein zentrales Anliegen der Landesregierung die Kommunen hierbei zu unterstützen, um die vorhandenen Infrastrukturen der Kinderbetreuung zu sichern und weiter auszubauen. Damit helfen wir aber vor allem den Eltern und Kindern.“

Geplant ist ein Neubau zur Unterbringung und Betreuung von 30 Kinderkartenkindern sowie 70 Hortkindern. Die derzeitig genutzte Kita im Müssentiner Weg in Jarmen kann baulich nicht erweitert werden. Das hier vorhandene Objekt würde nach dem Bau der neuen Kita ausschließlich für die Betreuung von Krippenkindern der Stadt genutzt werden. Um alle Kinder angemessen betreuen zu können, werden gegenwärtig als Provisorium Räume der ehemaligen Schülergaststätte der Grundschule genutzt.

Schwerin - 22.06.2018
Quelle: Ministerium für Inneres und Europa