Nachfrage nach Kultur- und Sozialpass ungebrochen


Nachfrage nach Greifswalder Kultur- und Sozialpass ungebrochen – immer mehr Familien und Alleinerziehende nutzen das Angebot

Der Greifswalder Kultur- und Sozialpass wird weiterhin rege in Anspruch genommen. Im vergangenen Jahr beantragten 1.071 Greifswalderinnen und Greifswalder für sich und ihre 1.479 Familienangehörigen den KUS, darunter waren 265 Erstanträge (Stand 31.12.2018). Damit profitierten insgesamt 2.550 Personen von den Leistungen, 70 mehr als noch 2017.

Vor allem Familien und Alleinerziehenden wurde der Kultur- und Sozialpass ausgehändigt, hier stieg die Zahl der Anträge im Vergleich zum Vorjahr um 40. Insgesamt 154 Alleinerziehende mit bis zu 6 Kindern, aber auch 182 Familien von 3 bis 6 Kindern nutzten die Angebote.

In Greifswald bieten insgesamt 12 Einrichtungen Vergünstigungen für KUS-Inhaber an, dazu gehören die Stadtwerke Greifswald mit Ermäßigungen im Stadtverkehr und im Freizeitbad, das Theater Vorpommern, das Pommersche Landesmuseum, das CineStar, der Heimattierpark, das soziokulturelle Zentrum St. Spiritus, die Stadtbibliothek, aber auch die Musikfabrik Greifswald, die Kunstwerkstätten oder der Literatursalon. Außerdem gibt es eine Ermäßigung bei den Eldenaer Jazz Evenings. Bis Jahresende wurden die KUS-Inhaber durch Ermäßigungen in Höhe von insgesamt 35.440 Euro unterstützt, 2017 waren es 32.538 Euro.

KUS-berechtigt sind Greifswalder Bürger, die ihren Erstwohnsitz hier haben und entweder Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe bzw. Grundsicherung oder Wohngeld beziehen oder von der Zuzahlung von Medikamenten befreit sind. Darüber hinaus können ihn auch Auszubildende und Studenten erwerben sowie Alleinstehende mit einem Kind oder Familien ab drei Kindern. Beantragt werden kann der Kultur- und Sozialpass bei der Behindertenbeauftragten, Monika Kindt, im "Haus der Begegnung", Trelleborger Weg 37, 17493 Greifswald, Tel./Fax: 3834 843985, E-Mail: m.kindt@greifswald.de,

Weitere Infos unter: https://www.greifswald.de/de/familie-wohnen/familie/kultur-und-sozialpass/

Sprechzeiten:
Dienstag 9.00 – 12.00 14.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag 9.00 – 12.00 14.00 - 16.00 Uhr
Freitag 9.00 – 12.00 Uhr

Greifswald - 15.01.2019
Quelle: Pressestelle Universitäts- und Hansestadt Greifswald