Mehr Entleihungen und Veranstaltungsrekord


Greifswalder Stadtbibliothek zieht Bilanz für 2018

Gestiegene Besucherzahlen, mehr Entleihungen und so viele Veranstaltungen wie noch nie: „Die Greifswalder Stadtbibliothek Hans Fallada kann auf ein intensives Jahr 2018 zurückblicken“, fasst Leiterin Anja Mirasch zusammen.

So wurden im vergangenen Jahr insgesamt 115.126 Besucher gezählt, das sind 2.150 mehr als 2017. Die Zahl der Entleihungen konnten vor allem dank des großen Interesses an eMedien und der intensiven Nutzung der Kinderbibliothek auf insgesamt 437.654 gesteigert werden. „Allein die Nutzung der ONLEIHE legte um 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu. Damit gehört Greifswald neben Rostock und Neubrandenburg zu den Städten, in denen die digitalen Medien am stärksten genutzt werden“, so Anja Mirasch. „Mit 433 Veranstaltungen haben wir 2018 einen wahren Veranstaltungsmarathon absolviert - so viele Veranstaltungen wie nie zuvor fanden in der Stadtbibliothek statt.“ In besonderer Erinnerung blieb dabei die Hans-Fallada-Festwoche im Juni. Insgesamt 10.230 Gäste nutzen die zahlreichen Veranstaltungsangebote, das sind 23 Prozent mehr als 2017. „Die Stadtbibliothek ist damit weiterhin die am stärksten genutzte städtische Kultureinrichtung.“

Greifswald - Stadtbibliothek

Spieletag (Foto: Stadtbibliothek Greifswald)


2018 hatte die Stadtbibliothek insgesamt 6.420 aktive Benutzer. 1.545 Kunden meldeten sich neu an. Auch immer mehr Senioren über 60 Jahren entdeckten die Bibliothek für sich. „Hier haben unserer Bemühungen, die Stadtbibliothek bei der älteren Generation bekannter zu machen, sehr gefruchtet. „Gemeinsam mit den SilverSurfern des Bürgerhafens Greifswald haben wir spezielle Angebote entwickelt, dazu gehören die monatliche eBook-Sprechstunde zur Nutzung der ONLEIHE ebenso wie Workshops zum Thema Windows 10 oder Wie gestalte ich ein Fotobuch? Hinzu kommen die Bücherkisten, die seit diesem Jahr die Seniorentreffs bereichern.“

All das zeigt, dass die Bedeutung der Bibliothek als Ort der Begegnung immer mehr zunimmt. „Wir haben deshalb auch die Tradition von `Greifswald spielt` wieder aufgegriffen und 2018 erstmals wieder einen Spieletag für die ganze Familie organisiert. Die Gründe für den Besuch der Stadtbibliothek werden vielfältiger, immer mehr Menschen kommen hierher, um ihre Freizeit zu verbringen oder Freunde und Bekannte zu treffen. Dieses breite Angebot ist aber nur möglich dank der guten Zusammenarbeit mit anderen Kultureinrichtungen und der tatkräftigen Unterstützung durch Vereine und Ehrenamtliche.“

Greifswald - 28.02.2019
Quelle: Pressestelle Universitäts- und Hansestadt Greifswald