Kranzniederlegung am Volkstrauertag 2020


Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder und der Präsident der Bürgerschaft Egbert Liskow haben heute am Ehrenmal der Toten des I. Weltkrieges einen Kranz niedergelegt. Mit dieser Geste soll der Toten von Krieg und Gewaltherrschaften, der Opfer von Terror und Fremdenhass gedacht werden.

Der Volkstrauertag wurde 1919 vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge als Gedenktag für die gefallenen deutschen Soldaten des Ersten Weltkrieges vorgeschlagen. Der erste Volkstrauertag wurde am 1. März 1925 begangen. 1952 wurde beschlossen, diesen Tag in den November, auf den 2. Sonntag vor dem Advent, zu legen.

Auf eine öffentliche Einladung wurde in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie verzichtet.

Greifswald - 15.11.2020
Quelle: Pressestelle Universitäts- und Hansestadt Greifswald