Kita-Gipfel


Behörden und Träger beraten über Sicherung der Kinderbetreuung in Greifswald

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald kann sich über eine wachsende Bevölkerungszahl und damit auch über mehr Kinder freuen. Um diese positive Entwicklung zu sichern, müssen die entsprechenden Voraussetzungen geschaffen werden. Hierzu gehört unter anderem, genügend Kitaplätze anzubieten. Aktuell häufen sich bei der Stadt und dem Landkreis Vorpommern-Greifswald als örtlichem Träger der Jugendhilfe Beschwerden über lange Wartezeiten und fehlende Kitaplätze. Die Stadt und der Landkreis Vorpommern-Greifswald haben darum für Mittwoch, den 14. März, zu einem Kita-Gipfel ins Greifswalder Rathaus eingeladen. Gemeinsam mit Vertretern von Behörden und Institutionen sowie Trägern von Kita-Einrichtungen sollen die aktuelle Lage erörtert und mögliche Lösungen diskutiert werden.

Greifswald - 12.03.2018
Quelle: Pressestelle Universitäts- und Hansestadt Greifswald