Innenminister zu Besuch in Usedom


Lorenz Caffier (CDU): Investitionen beleben die Stadt

Beim heutigen Besuch in der Stadt Usedom (Landkreis Vorpommern-Greifswald) nahm Innenminister Lorenz Caffier zum einen an der feierlichen Übergabe eines neuen Einsatzleitwagens (ELW 1) bei der Freiwilligen Feuerwehr teil und freute sich, dass die Usedomer Wehr nun gut ausgerüstet zu den Einsätzen ausrücken kann. Im November 2018 hatte der Minister mit einer Sonderbedarfszuweisung i.H.v. 31.300 Euro den Kauf dieses Fahrzeugs finanziell unterstützt.

„Voraussetzung für eine erfolgreiche Arbeit in der Feuerwehr ist auch eine moderne Technik. Mit dem neuen Einsatzleitwagen wird die Feuerwehr besser als bisher ausgestattet und für größere und komplexere Einsätze ausgerüstet sein“, so Caffier.

Im Anschluss des Besuchs bei der Usedomer Feuerwehr ging es für den Minister zum Stadthafen Usedom, der 2019 fertiggestellt und am 2. Oktober feierlich übergeben wurde. Das Projekt wurde vom Land aus Städtebaufördermitteln des Ministeriums für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung sowie mit Kofinanzierungsmitteln i.H.v. 1,27 Mio. Euro durch das Innenministerium unterstützt.

„Der Stadthafen mit dem sogenannten neuen Usedomer-See-Zentrum ist für die Berufs- und Sportbootschifffahrt, den Radtourismus, für Gewerbetreibende und Anwohner nicht nur für die Stadt, sondern auch für das Hinterland der Insel ein sichtbarer Zugewinn und ein Anziehungspunkt für viele Besucher“, so Caffier.

Schwerin - 16.07.2020
Quelle: Ministerium für Inneres und Europa