Greifswalder Weihnachtsmarkt 2018


Greifswalder Weihnachtsmarkt 2018 ist vorbereitet


Mit rund 50.000 Gästen, die aus der Region rund um die Stadt erwartet werden, zählt Greifswalds Weihnachtsmarkt zu den kleineren Märkten im Norden. Dessen ungeachtet bietet er aber alles, was man sich erhoffen kann: Drei Wochen lang Naschwerk und Glühwein, Ruhe und Besinnlichkeit, Trubel und Unterhaltung, Weihnachtsmannsprechstunden und Angebote zum Geschenkekauf. Der Markt öffnet am Donnerstag, dem 29. November um 12 Uhr und schließt am 20. Dezember um 20 Uhr seine Pforten. Die Stände, Buden und Karussells sind sonntags bis freitags ab 11 Uhr und sonnabends ab 10 Uhr in Betrieb. Der Kunsthandwerkermarkt im Rathauskeller ist nur an den Wochenenden geöffnet, Freitag ab 14 Uhr, sonnabends und sonntags ab 11 Uhr.

Zu den Höhepunkten zählen die Ankunft des Weihnachtsmanns am 1. Adventssonntag im Museumshafen, das Advents- und Mitternachtsshopping, sowie der Lampionumzug durchs Märchenland mit vielen spannenden Erlebnissen für große und kleine Gäste am 15. Dezember.

Einzigartig im Norden: Auf dem Greifswalder Weihnachtsmarkt ist seit vielen Jahren Platz für eine hölzerne Adventskirche. Betrieben vom Greifswalder Kapellenverein laden Kirchgemeinden und Vereine zu einem vielseitigen Programm in unmittelbarer Nachbarschaft zum weihnachtlichen Jahrmarktstrubel ein.

Greifswald - 14.11.2018
Quelle: Pressestelle Universitäts- und Hansestadt Greifswald