Gedser Ring wird teilweise ausgebaut


Der Gedser Ring im Stadtteil Ostseeviertel Parkseite wird zwischen der Rigaer Straße bis zum bereits sanierten Bereich vor der Montessori Schule ausgebaut. Die Umgestaltung erfolgt in zwei Abschnitten. Im ersten Bereich zwischen der Rigaer Straße und dem Parkzugang wird die Fahrbahn inklusive Unterbau voll ausgebaut. Im anschließenden Abschnitt wird die Fahrbahn saniert und die vorhandenen Parkplätze neu hergestellt. An den Zugängen zum Stadtpark werden neue Bänke aufgestellt und die Holzpoller durch Granitpoller ersetzt. Elf neue LED-Leuchten erhellen künftig die Parkplätze und die Eingänge zum Park.

Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen, sind zwei Aufpflasterungen geplant – sowohl am westlichen als auch am südlichen Zugang zum Stadtpark.

Die Bauarbeiten sollen im Anschluss an die Fertigstellung der Arbeiten des Abwasserwerkes am Ketscherinbach erfolgen. Voraussichtlich wird dies nach jetzigem Stand Ende 2020/Anfang 2021 sein. Der Ausbau erfolgt im Rahmen des Förderprogramms „Stadtumbau Ost“. Die Kosten belaufen sich auf ca. eine Million Euro.

Da die aktuelle Corona-Krise keine öffentliche Info-Veranstaltung zulässt, werden die aktuelle Pläne online unter https://www.greifswald.de/de/wirtschaft-bauen-verkehr/bauen/grosse-tiefbaumassnahmen/ veröffentlicht. Eigentümer und Anwohner*innen haben bis 19. Juli die Möglichkeit, ihre Meinung zu äußern und Hinweise zu geben.

Rückmeldungen bitte bis zum 19. Juli 2020 per E-Mail an tiefbau@greifswald.de, bzw. schriftlich an:

Universitäts- und Hansestadt Greifswald
Tiefbau- und Grünflächenamt
Abteilung Planung und Neubau
Markt 15
17489 Greifswald

Greifswald - 19.06.2020
Quelle: Pressestelle Universitäts- und Hansestadt Greifswald