Erfolge für Greifswald-Delegation in China


Erste greifbare Erfolge für Greifswald-Delegation in China

Ein engerer Austausch zwischen Greifswalder und chinesischen Medizinstudenten, gemeinsame Kolloquien und ein möglicher Schüleraustausch – das sind die bisherigen Ergebnisse der China-Reise einer Delegation aus Greifswald. Seit vergangenem Samstag führen Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder sowie weitere Vertreter der Stadtverwaltung, der Bürgerschaft, der Universitätsmedizin und der Firma Ingenieurplanung Ost Gespräche mit hochrangigen Repräsentanten der Verwaltung von Shenyang und Benxi im Nordosten des Landes.

Greifswalder China Delegation

(Foto: Pressestelle Universitäts- und Hansestadt Greifswald)


Bei einem Besuch der renommierten China Medicine University in Shenyang mit knapp 50.000 Studierenden wurden bereits erste konkrete Punkte einer möglichen Kooperation mit der Greifswalder Universitätsmedizin besprochen. So soll es einen Austausch zwischen Studierenden sowohl während als auch nach dem Medizinstudium geben. Weiterhin sind regelmäßige Kolloquien von Experten beider Hochschulen unter anderem zu den Themen Community Medicine und Telemedizin geplant.
Darüber hinaus besuchte die Delegation eine Grundschule und ein Gymnasium in Benxi und zeigte sich beeindruckt vom herzlichen Empfang der Schülerinnen und Schülern. Schnell zeigte sich auf beiden Seiten ein reges Interesse an einem regelmäßigen Schüleraustausch. Bevor die Delegation am Freitag die Heimreise antritt, steht noch ein Treffen mit dem stellvertretenden Oberbürgermeister der Metropole Shenyang an, die rund 7 Millionen Einwohner zählt.

Greifswald - 19.04.2018
Quelle: Pressestelle Universitäts- und Hansestadt Greifswald