Einige Bewohnerparkplätze fallen weg


Einige Bewohnerparkplätze in der Bleichstraße fallen aus Sicherheitsgründen weg

Stellen Sie sich vor, es brennt in Ihrer Straße und die Feuerwehr kommt nicht durch. Auch der Abfall türmt sich, weil die Müllautos nicht durchpassen. Damit so etwas nicht passiert, müssen in der Bleichstraße zwischen Brinkstraße und Franz-Mehring-Straße auf einer Seite die Bewohnerparkplätze wegfallen. Derzeit parken die Anwohner dort beidseitig.

Aus Gründen der Ordnung und Sicherheit werden deshalb ab Montag, dem 19. November, entsprechende Haltverbotzeichen in der Bleichstraße aufgestellt. Im Vorfeld hatte die Stadtverwaltung geprüft, ob im Umfeld Ersatzstellflächen geschaffen werden können. In der Langen Reihe zwischen Burgstraße und Wiesenstraße sowie im Abschnitt Wiesenstraße-Brinkstraße konnten insgesamt 17 Stellflächen markiert werden, deren Nutzung Bewohnern mit Parkausweis Nummer 5 vorbehalten ist.

Eine Begehung mit der Greifswalder Feuerwehr hatte ergeben, dass die Straße für die großen Fahrzeuge teilweise zu schmal ist, wenn beidseitig Autos parken. So benötigt die Drehleiter, die für den 2. Rettungsweg wichtig ist, eine Breite von 5,50 Meter. Das gleiche Problem hat derzeit die Ver- und Entsorgungsgesellschaft des Landkreises Vorpommern-Greifswald mbH. Auch ihre Fahrzeuge kommen an diesen Engstellen oftmals nicht vorbei. So ist es bereits vorgekommen, dass Fahrzeuge wieder rückwärts aus der Straße herausrangieren mussten und keine gelben Säcke abgeholt werden konnten. Das Unternehmen hat deshalb bei der Stadt bereits eine Behinderungsanzeige gestellt.

Greifswald - 16.11.2018
Quelle: Pressestelle Universitäts- und Hansestadt Greifswald