28.000 Euro aus Strategiefonds


28.000 Euro aus Strategiefonds für Sanierung der Kirche im vorpommerschen Lübs

Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU), zuständig auch für Kirchenangelegenheiten: „Der Glockenstuhl und das Geläut werden modernisiert“

Justizministerin Hoffmeister hat als zuständige Ministerin für Kirchenangelegenheiten im vorpommerschen Lübs der evangelischen Kirchengemeinde Altwigshagen einen Zuwendungsbescheid über 28.000 Euro überreicht. „Mit dem Geld aus dem Strategiefonds können sowohl der Glockenstuhl vor dem Westgiebel als auch die Anlage für das Geläut modernisiert werden. Glocken sind der Herzschlag einer Kirche und künden vom Leben im Gotteshaus. Daher setzen wir mit der Zuwendung ein wichtiges Zeichen für das Leben der Kirchengemeinde“, so Justizministerin Hoffmeister bei der Übergabe des Bescheids. Das Justizministerium als zuständiges Ministerium für die Kirchenangelegenheiten prüft und bewilligt Förderanträge der Kirchengemeinden.

Die Kirche Lübs ist über 120 Jahre alt. Der Glockenstuhl steht vor der Kirche im Freien, die Glocke soll aus dem 14./15. Jahrhundert stammen.

Schwerin - 08.03.2019
Quelle: Justizministerium