Erklärung der Vielen


Holm: „Erklärung der Vielen“ ist das Armutszeugnis einiger Weniger

Zum Beitritt mehrerer „Kulturschaffender“ zur „Erklärung der Vielen“ erklärt der AfD-Landesvorsitzende und Stellvertretende Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Leif-Erik Holm:

AfD - Leif-Erik Holm

(Foto: Privat)

„Die ‚Erklärung der Vielen‘ ist in Wirklichkeit das Armutszeugnis einiger Weniger. Hier wollen ein paar linke Politaktivisten ihren persönlichen Hass gegen Andersdenkende auf steuerfinanzierte Bühnen tragen. Diesen selbsternannten Kulturschaffenden geht es doch ganz offensichtlich nur darum, ihre kleine Weltsicht als sakrosankt hinzustellen. Mich erinnert diese krude Erklärung irgendwie an die peinlichen Ergebenheitsadressen der ‚DDR-Kulturschaffenden‘ an die Staats- und Parteiführung.

Wenn jeder Normalsterbliche mit Kritik umgehen muss, sollten die Damen und Herren Künstler das wohl auch ertragen können.

Wir als AfD werden auch weiter unsere demokratischen Kontrollrechte ausüben und sehr genau hinschauen, wofür das schwer verdiente Geld der Bürger ausgegeben werden soll. Ob es den intoleranten angeblich ‚Vielen‘ nun gefällt, oder nicht.“

Berlin / Schwerin - 01.02.2019
Text: Alternative für Deutschland Fraktion im Deutschen Bundestag