Sicherheit auf Festivals


Fachkonferenz ermöglicht bundesweiten Austausch zwischen Behörden, Forschung und Veranstalter:innen

Vom 23. bis 25. März 2021 haben die Hochschule für Wirtschaft und Recht, der Verein PopKW aus Mecklenburg-Vorpommern, die LAG Soziokultur (zukünftig Impuls) Brandenburg und die Clubcommission Berlin die 2. Fachkonferenz “Sicherheitskonzeption für kleinere und mittlere Festivals” durchgeführt.

In insgesamt 15 Beiträgen und Impulsen haben Vertreter:innen aus den Bereichen Sicherheitsdienstleistung, Veranstaltungswirtschaft, Feuerwehr, Polizei, Ordnungsamt, Bauaufsicht, Rechtspflege sowie von den Hochschulen HWR und Beuth die aktuellen Herausforderungen an Hygiene- und Sicherheitskonzepte besprochen. Es hatten sich 603 Veranstalter:innen und Behördenmitarbeiter:innen zu den Vorträgen und Diskussionen angemeldet. Gerade weil aktuell keine Festivals und Open Airs stattfinden, hatten die Teilnehmer:innen einen hohen Abstimmungs- und Beratungsbedarf.

“Wir hoffen, mit unserer Online-Konferenz den Teilnehmenden in dieser sehr ungewissen Situation ein paar hilfreiche Informationen vermittelt zu haben”, sagt Selina Pavlitschek, Geschäftsstellenleiterin des PopKW e.V. “Zudem hoffen wir, als Interessenvertretung der Kulturakteur:innen, dass seitens der Politik schnellstmöglichst Perspektiven für kulturelle Veranstaltungen aufgezeigt werden.”

Ein besonder Dank geht an den 2. Bürgermeister der Gemeinde Feldberger Seenlandschaft, Herrn Dr. Reiner Stöhring, der neben einer fundierten Darstellung behördlicher Genehmigungsverfahren in seiner Kommune auch ein Austauschforum der über 48 Vertreter:innen von Genehmigungsbehörden moderierte. Ebenso geschätzt waren die Erfahrungsberichte aus München und Hamburg, wo es jeweils eine zentrale Anlaufstelle für Festival-Veranstaltende gibt. Nach der Videokonferenz vereinbarten die Verwaltungen den Austausch untereinander regelmäßig fortzusetzen.

Für die Zukunft planen die Veranstalter:innen einen stärkere Zusammenarbeit mit den Hochschulen HWR, Beuth und Alice-Salomon auf Grundlage der von den Ministerpräsident:innen am 23. März 2021 verabredeten “Modellprojekte”. Die 3. Fachkonferenz für Sicherheit auf Festivals ist für den November 2021 als hybride Version (vor Ort in Berlin und online) angedacht.

Berlin - 30.03.2021
Quelle: PopKW - Landesverband für populäre Musik und Kreativwirtschaft M-V e.V.